Klettergerüst für die Zellertalschule

Das Schülerparlament der Grundschule hat das neue Spielgerät für die Zellertalschule ausgesucht. Bezahlt hat das Turn- und Klettergerüst die Verbandsgemeinde.

Die Schule habe „schon lange um ein neues Spielgerät gebeten“, sagte Bürgermeister Steffen Antweiler. Hintergrund sei, dass auf dem vor mehr als 20 Jahren angelegten naturnahen Spielplatz über die Jahre ein Gerät nach dem …

Weiterlesen in “Die Rheinpfalz

VG bekommt Landesförderung für die Sanierung des Hartplatzes an der Zellertalschule

Zellertal. Gute Nachrichten für die Verbandsgemeinde Göllheim: Die Landesregierung hat am Donnerstag mitgeteilt, dass ein Antrag der VG auf Fördergelder für den Bau eines Kunstrasen-Kleinspielfeldes an der Zellertalschule in Harxheim bewilligt wurde.

Zum Artikel der “Rheinpfalz” unter diesem Link

Die Entstehung der Zellertaler Steinschlange

Es hat sich offensichtlich schon herumgesprochen und einige haben die Steinschlange am Zellertal Radweg angeschaut und sie sogar mit neuen bunten Steinen “gefüttert”.

Wie ist es zu dieser Idee gekommen?

In den Wochen der Notbetreuung in der Zellertalschule, auf Grund der Corona-Krise, war Beschäftigung für die Kinder angesagt, nachdem sie ihre Tagespläne abgearbeitet hatten. Die Angebote reichten von Spielen über das Vorlesen von Geschichten bis hin zu Bastelarbeiten, wie Fensterbilder und Figuren aus Pappe. Manche Kinder tobten sich auch einfach auf Papier mit ihren Malstiften aus. Da kam mir die Idee die Kinder statt Papier Steine bemalen zu lassen. “Pfalzsteine” sollten es werden, die man an beliebigen Stellen auslegt. Die Begeisterung der Kinder hielt sich zuerst einmal in Grenzen. Also griffen meine Kollegin Elke und ich zu Pinseln und Farben und begannen Steine zu bemalen. Nach und nach zeigten auch die Kinder Interesse und bald hatten wir eine ganze Menge bunter Steine fertig.

Eine Mama zeigte mir ein Foto von der Steinschlange in Seelscheid und da war klar : Sowas wollen wir auch machen!

Nachdem ich die Erlaubnis der VG Göllheim eingeholt hatte, legte ich am 18. Mai mit meiner Kollegin Elke den Anfang der “Zellertaler Steinschlange” am Zellertal Radweg. Leider durften wir dazu unsere jungen Künstler nicht mitnehmen, weil die Einhaltung des Abstands nicht gewährleistet gewesen wäre. In kleinen Gruppen dürfen wir unsere Schlange aber besuchen und sie natürlich auch mit weiteren Steinen “füttern”.

Wir würden uns freuen wenn noch ganz viele weitere Kinder und auch Erwachsene mitmachten.

Ich bin gespannt wie lang unsere Schlange noch wird.

Margita Kragl