Nun zwei gekrönte Häupter im Zellertal

Nicht nur Einselthum – das gesamte Zellertal hat mit der ersten Traubenprinzessin Elisa seit Samstag eine neue Weinhoheit. Dass die Winzergemeinde nun neben der Zellertaler Weinprinzessin eine zweite Repräsentantin hat, ist freilich ein Kuriosum, das anfangs auch für Stirnrunzeln gesorgt hat.

Das Krönchen hat der neuen Zellertaler Weinbotschafterin Elisa …

Weiterlesen mit Abo in “Die Rheinpfalz

Einselthumer Weinkerwe findet statt – in abgespeckter Form

Nachdem sie bereits im vergangenen Jahr nur als „Weinkerwe light“ über die Bühne gehen konnte, findet die Einselthumer Weinkerwe auch in diesem Jahr in abgespeckter Form statt. Die drei noch beteiligten Winzer Bayer, Bescher und Weller haben sich unterschiedlich entschieden, wie sie von Freitag, 16., bis Sonntag, 18. Juli, öffnen und was sie anbieten.

Das Weingut Martinspforte von Jörg Bayer hat sich bezüglich seines Angebots …

Weiterlesen in “Die Rheinpfalz

Perspektiven für die Ortsentwicklung

14,21 Hektar groß ist das Untersuchungsgebiet für die Dorfentwicklung in Einselthum. Darin soll ermittelt werden, wie der Ort weiterentwickelt werden kann – ein Projekt, für das die Gemeinde aus dem Leader-Projekt „Dorfentwicklung im Ortskern“ gefördert wird.

Als Untersuchungsgebiet hat der Gemeinderat die Gebäude und Grundstücke entlang der Haupt-, Burg-, Wetzel- und Bergstraße, Am Vogelgesang, Teile der Appolsheimer Straße, der Schul- und der Lahräckerstraße festgelegt.

Wie Ortsbürgermeisterin Simone Rühl-Pfeiffer (SPD) dem Gemeinderat dargelegt hat, …

… Weiterlesen in “Die Rheinpfalz” (frei)

Klettergerüst für Kindertagesstätte mit Inhalt der Spenden-Kuh Paula finanziert

Dass Tiere gut für die Seele und viele andere Dinge sind, das ist bekannt. In Einselthum bemüht sich ein besonderes Tier immer wieder um das Wohl seiner Mitbürger. Profitiert von den Mühen hat wieder einmal der „Frechdachs“, die Einselthumer Kindertagesstätte.

Es geht um die Theken-Kuh Paula, die in der Metzgerei von Uli und Christel …

Zum abo-/kostenpflichtigen Artikel in “Die Rheinpfalz

Luftbild-Serie: Große Hosen und eine ständig rote Ampel

Die Einsender unseres jüngsten Luftbild-Rätsels waren sich einig: Diesmal war es relativ leicht, den von oben abgebildeten Ort zu erkennen. Was auch an zwei markanten Straßen lag. Und dann war da noch am rechten unteren Bildrand das vielfältig genutzte Gelände mit den drei braunen Flecken …

Auf diesen „braunen Flecken“, wie sie Karl Bayer aus Einselthum tituliert …

Zum ganzen kosten-/abopflichtigen Beitrag der “Rheinpfalz” unter diesem Link …