Einselthum wird grüner und bunter

Die Gemeinde Einselthum wird grüner und bunter. Das kostet zwar mehr als 104.000 Euro, aber 83.400 Euro Zuschüsse fließen, um im Ort eine neue Bepflanzung auszubringen. Um die Restkosten zu stemmen, sollen Helfer aus dem Ort in der kommenden Pflanzzeit mit anpacken.

2020 hatte die Gemeinde aus dem Sonderkontingent Grün des Dorferneuerungsprogramms überraschend die volle Zuwendung von 80 Prozent für ihre Pläne zur Neugestaltung des Ortes erhalten. Nathalie Franzen vom gleichnamigen Planungsbüro betonte, dass bei der Auswahl der Pflanzen genau darauf geachtet …

Weiterlesen mit Abo in “Die Rheinpfalz

Glasfaserausbau: Schnelles Internet für die Gemeinde

Die Deutsche Glasfaser, ein Unternehmen, das unter anderem aus einem Zusammenschluss mit Inexio hervorgegangen ist, wird in Einselthum in den nächsten 18 Monaten bei jedem Endkunden ein eigenes Glasfaserkabel ins Haus legen. Dadurch soll maximale Versorgungsgeschwindigkeit mit schnellem Internet geboten werden.

Schon bislang war Inexio in Einselthum tätig, 108 Haushalte werden von dem Unternehmen bereits versorgt, also zwei Drittel alle Wohngebäude in Einselthum. Allerdings führt das Glasfaserkabel bisher nur an einen Verteiler, von dem aus die Haushalte gebündelt mit Kupferkabel angesteuert werden, wie Ortsbürgermeisterin Simone Rühl-Pfeiffer (SPD) …

Weiterlesen mit Abo in “Die Rheinpfalz

Bestattungsunternehmen zieht in Kirche ein

„Es ist jetzt Zeit weiterzuziehen“, sehen Christina und Uwe Holzmann dem Neubeginn ihres Unternehmens Ulme Bestattungen mittlerweile schon mit erwartungsvoller Ungeduld entgegen. Es wird ab Oktober an einem ungewöhnlichen Ort zu finden sein: der früheren katholischen Herz-Jesu-Kirche in Marnheim.

Ende 2019 hatten die Holzmanns, seit vielen Jahren mit ihrem Betrieb zur Pacht in der Kirchheimbolander Bahnhofstraße ansässig, den Zuschlag im kirchlichen Bieterverfahren erhalten. Bauliche Schäden, aber auch das …

Weiterlesen (auch ohne Abo) in “Die Rheinpfalz

Alsemol im Weingut Schwan

Einen unterhaltsamen Abend mit Pfälzer Musik und Gedichten präsentierte am vergangenen Wochenende das Weingut Schwan in seinem Weinlager. Das Trio „Alsemol“ aus dem Leiningerland machte im Zellertal aus einem geselligen Weinabend einen echten Pfälzer Abend.

Harald Schmidt (Gitarre), Reinhard Stephan (Akkordeon) und Josef Happersberger (Gedichte und Gesang) brachten von der ersten Minute an Stimmung in die Runde. „Ich bin en echte Pälzer Bub“ war der erste Titel des Abends – und das textsichere Publikum reagierte sofort und sang mit. Egal ob das „Pfalzlied“ ….

Weiterlesen mit Abo in “Die Rheinpfalz